Tenorhörner

Geburtstag: 28. Juli
Wohnort: Langensteinach
Beruf: Metallfacharbeiter
für Leib ... deftige Hausmannskost
... und Seele n u r  Blasmusik
Lieblingsmusik: böhmisch ohne Ende

Musikalische Aktivitäten

11975 - 1977 Trompetenunterricht bei Rudolf Lang
1977 - 1998 Trompeter bei der Blaskapelle Equarhofen
1986 - 1999 Flügelhornist beim Musikverein Großharbach unter Ewald Komar
1992 - 2002 Tenorhorn bei den Marktbreiter Musikanten
seit 2002 Gründungsmitglied, Tenorhorn, Posaune und Gesang bei den Kesselring Musikanten
seit 2017 Baßflügelhorn bei den Gallmersgarter Musikanten

 

Als Blasmusikfanatiker behandelt er sein Tenorhorn mit entsprechender Geschicklichkeit und viel Gefühl. Hat vor Konzerten immer Lampenfieber für zwei...  :-)

Geburtstag: 14. Mai
Wohnort: Gülchsheim
Beruf: IT-Admin in der Regierung von Unterfranken
für Leib ... auf jeden Fall Kaffee
... und Seele  
Lieblingsmusik:  

Musikalische Aktivitäten

schon ewig Posaunenchor Aub
ebenfalls schon ewig Tenorhorn bei den Gülchsheimer Musikanten
bis 2002 Tenorhorn bei den Marktbreiter Musikanten
seit 2002 Tenorhorn bei den Kesselring Musikanten

 

Webmaster, Weltreisender und unser Eventfotograf.
Beherrscht neben seinen unzähligen Kameras auch sein Instrument. Auf dem Tenorhorn und der Posaune spielt er alles. Ob Horn im Violinschlüssel, Posaune im Baßschlüssel, Baryton im Baßschlüssel oder Posaune im Violinschlüssel und so weiter...
Man kann ihm eigentlich nichts vorlegen was er nicht spielt.

Geburtstag: 20. April
Wohnort: Ochsenfurt
Beruf: schnitzt Zuckerrüben zu Würfelzucker 
für Leib ... Spargel
... und Seele  
Lieblingsmusik: breit gefächert, hauptsache geblasene Töne

Musikalische Aktivitäten

1998 - 2001 Musikunterricht bei Franz Pfeuffer
1999 - 2007 Tenorhorn bei der Musikkapelle Aufstetten
2000 - 2008 Baryton und Posaune bei den Auber Straßenmusikanten
2003 - 2007 Posaune bei Fred Prokosch und die Egerlandmusikanten
seit 2009 Baryton und Posaune bei den Kesselring Musikanten
seit 2016 Klein & Fein - Blasmusik mit Charme und Niveau

 

Wie sein Kollege Dieter ist auch Andi in jeder Klangart zu Hause. Baßschlüssel, Violinschlüssel...egal.
Aktuell kämpft er aber mit dem Bratschenschlüssel - kein Witz.